Veröffentlicht am

So viel zum Thema „Milch ist gesund!“

Die Milch ist das beste, was es geben kann, … für das Kalb. Für dieses ist das auch gedacht! Ca. 70% der Menschheit ist Laktose intolerant und das ist richtig so, normal eben! In der westlichen Gesellschaft wird es aber als „krank“ bezeichnet. (Wer profitiert davon?)

 

Der Mensch ist die einzige Spezie, die Milch von anderen Tieren konsumiert. Es ist längst bekannt, dass die Milch auch für Katzen, die gerne mal Milch trinken, gesundheitsschädlich ist. Das weiss doch jeder Tierarzt.

Alle Milchprodukte sind für die Menschen Leben verkürzend, denn sie die Gefäße und den Darm verschleimen, den Körper übersäuern.

Für 1 kg Käse werden ca. 5kg Milch + Entzym aus dem Kalbsmagen (also, von getöteten Kälber, Vegetarier aufgepasst!) + Schimmel benötigt. Dieser „Produkt“ vermag unseren Darm in Kombination mit Brot von innen „zubetonieren“ und sorgt zusätzlich für die Verpilzung des Körpers. Das Ergebnis: Der Darm kann nicht mehr die Nahrung richtig aufnehmen. Außerdem hat dieses Füllmittel offensichtlich auch Suchtpotential. Für jedes Kleinkind stinkt der Käse – und das ist richtig so! Denn alle verschimmelte Produkte stinken uns, um uns dadurch zu warnen. Aber es gibt ja auch Liebhaber für Stinkkäse, die essen dabei den Schimmel mit und schimmeln dadurch von innen. Bei solchen Menschen richt man das.

Durch Milchkonsum bildet und sammelt sich in Körper viel Schleim, was entzündliche Prozesse fördert, daraus entsteht Eiter. Stelle dir vor Kiloweise Schleimige Eiter in welche Parasiten und Schimmelpilze leben und sich vermehren.

„Milch enthält viel Kalzium!“ – ja, das stimmt! ABER! Um an diesen Stoff heranzukommen, muss der Körper vorher die für die Verdauung notwendigen Enzyme selber herstellen, dafür wird jede Menge Kalzium benötigt, das holt er sich aus den Gelenken, Knochen und Zähnen. Die Bilanz der Milchverdauung fällt immer negativ aus: Es wird mehr Kalzium verbraucht, als es gewonnen wird. Daher neigen die langjährigen Milchkonsumer zu verschiedenen Knochen- (Knochenschwund daher brüchige Knochen) und Gelenkproblemen (Osteoporose), Löcher im Zahn, Haarergrauen, Haarausfall und anderem.

Kühe sind mindestens genauso intelligent und fühlend wie die Hunde. Glückliche Kühe gibt es aber nur auf den Werbeplakaten. Nach der Geburt werden die männlichen Kälber nach kurzer Zeit meist geschlachtet (Kalbfleisch). Die restlichen werden kastriert und somit zu Ochsen. Die weiblichen Jungkühe dürfen bis zur Geschlechtsreife sogar noch ins Freie, nur hier kann man noch „glückliche Kühe“ sehen! Danach werden sie vom Tierarzt bis ans Lebensende regelmäßig fachmännisch geschwängert, besamt, also vergewaltigt. Nach der Geburt werden die Kinder von ihren Müttern ganz schnell getrennt. Also, Milch ist das Produkt von weinenden Müttern! Die Kühe dürfen meistens nie wieder ins Freie, werden massiv mit artfremdem, meistens genmanipulliertem Kraftfutter (meist Soja aus den Gebieten, wo früher Regenwald war), Hormonen und Antibiotika versorgt, um immer größtmöglichen und stabilen Ertrag zu sichern.

* * *

Nachdem du das alles nun gelesen hast, kannst du nicht mehr sagen:
„Ich habe es nicht gewusst!“

Treffe jetzt deine Entscheidung!

* * *

40 tägiger online Kurs Aktiviere deine Sehkraft

* * *

Möchtest du telefonischen Termin mit mir vereinbarenhttps://calendly.com/lumira

Bzw. sende mir eine Mail an info@lumira.de
Bitte gebe deinen Namen, Emailadresse und die Telefonnummer (WhatsApp?) bzw. Skype Namen an.

Facebook: https://www.facebook.com/Lumiraheilerin/

Videos: www.lumira-stream.de

YouTube Kanal: https://www.youtube.com/user/LumiraRa

Instagram: https://www.instagram.com/lumira_weidner/

Pinterest:  https://www.pinterest.de/lumirahealing/

Wenn Du regelmäßige Impulse für Schöpferwerkzeuge erhalten möchtest, melde dich zu den Newslettern an: info@lumira.de

 

Bitte folgen Sie und mögen Sie uns:
Schreibe einen Kommentar